Im Land der Seen w​ird es auch im Hochs​ommer nie zu heiß​

Seen so weit das Auge reicht – zwischen Bergen und Tälern laden in Kärnten unzählige Seen zu sportlichen Aktivitäten oder einfach nur zum Seele baumeln lassen ein. Wenn die Luft bei einer Schifffahrt über die kristallklaren Gewässer um die Ohren weht oder das feuchte Element bei einem Bad im See auf der Haut prickelt, finden Wasserratten, Badenixen und Sportbegeisterte im südlichsten und sonnigsten Bundesland von Österreich ihr Urlaubsglück.



Im südlichsten Thermalhochtal in Kärnten den Sommer genießen: Nur wenige Minuten von Bad Bleiberg entfernt bieten der Ossiacher See und der Faaker See eine besondere Kombination aus Berg und See. Vom Ufer des Ossiacher Sees schweben Urlauber mit der Panorama-Kanzelbahn in wenigen Minuten auf den nahezu 2.000 Meter hohen Berggipfel und können von dort aus wandern und den Ausblick genießen. Kulturelles Highlight ist der „Carinthische Sommer“ vom 12. Juli bis 22. August 2012,  bei dem Musikfestival sorgen weltberühmte Orchester und Chöre für musikalischen Hochgenuss. Der Faaker See verzaubert mit einem karibischen Farbenspiel am südlichsten Zipfel von Österreich. Nach einer sportlichen Joggingrunde um den See, einer waghalsigen Tour im Klettergarten Kanzianiberg oder der Teilnahme beim 6. Faaker See Triathlon am 25. August 2012 lockt der See mit einer wohlverdienten Erfrischung.


Kärntens traditionsreiches Falkensteiner Hotel & Spa Bleibergerhof ist der elegante Ausgangspunkt für alle Aktivitäten rund um das Thema Wasser. Das Hotel ist ideal geeignet für Genießer und Romantiker und die Haubenküche lässt Gourmetherzen höher schlagen. Passend zum Thema Abkühlung im Sommer bietet das Hotel das Paket „Sommer in Kärnten: Fünf Seen sehn“ an: Fünf Übernachtungen in der Wohlfühloase mit reichhaltigem Frühstücksbuffet, Fünf-Gang-Gourmet-Wahlmenüs und ein 100 Euro Urlaubsgutschein sind ab 444 Euro pro Person im Doppelzimmer enthalten.
 
 
Original venezianische Gondel am Nassfeld

Familienspaß im wärmsten Badesee Kärntens: In der Region Nassfeld-Hermagor-Pressegger See liegt eingebettet im zweitgrößten Schilfgürtel Österreichs das Naturjuwel des Gailtales: Der 28 Grad warme Presseggersee lädt nicht nur Kinder zum Plantschen ein. Rasant wird es bei einer Raftingtour oder Familienschlauchbootfahrt auf der Gail, einer Drachenboot Rallye oder bei Canyoning-Touren. Nach einem erholsamen Tag am See geht es sportlich weiter: auf 950 Kilometer Radwegen und Mountainbike-Strecken rauscht das Adrenalin durch die Adern. Bei einem Zwischenstopp in der Almhütte lassen die traditionellen Köstlichkeiten des Gailtals das Wasser im Mund zusammen laufen. Gestärkt mit würzigem Gailtaler Almkäse und Speck radeln die Sportler hinab ins Tal. Wer eine weitere Herausforderung sucht, kann bei den „Pramollo Hero Bike Days“ am 10. und 11. August 2012 sein Können beweisen.

Inmitten der Natur- und Sportarena Nassfeld bietet sich das moderne Falkensteiner Hotel & Spa Carinzia als Start- und Endpunkt für Ausflüge zum See und Bike-Touren an. Der Millenium-Express befindet sich direkt vor der Tür und bringt die Urlauber auf die 1.580 Meter gelegene Tressdorfer Alm. Nach sportlichen Spitzenleistungen ist aktives Erholen im großzügigen Acquapura SPA eine Wohltat für Leib und Seele. Mit dem Paket „Biken in Kärnten! Natur pur“ können Mountainbiker die umliegende Natur entdecken: Bei vier Nächten ab 415 Euro pro Person im Doppelzimmer mit Verwöhn-Halbpension sind Lunchpaket und Leihrad inklusive Helm für zwei Tage dabei.

Auch bei Familien kommt in der Region keine Langeweile auf: beim 1,5 Kilometer langen „AQUA Trail“ Erlebnisweg auf der Madritsche, in der längsten Sommerrodelbahn Kärntens „Pendolino“, dem Kletterparadies „Felsenlabyrinth“ mit der längsten „Flying Fox“-Meile und einer Schaukäserei auf der Tressdorfer Alm.

Im idyllisch-stylischen Familienhotel Falkensteiner Sonnenalpe am Nassfeld ist das Angebot „Endlich Sommer!“ perfekt für die heiße Jahreszeit. Für 1.456 Euro pro Familie (zwei Erwachsene und zwei Kinder unter sechs Jahren) ist ein Aufenthalt von sieben Nächten im Familienzimmer mit „All Inclusive Light“ und Kinderbetreuung im Falky-Almland im Angebot enthalten. 

  
   
In Velden internationales Flair am Wörthersee erleben: Im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien liegt Österreichs beliebtester See mit Weltruf: der Wörthersee. Die österreichische Riviera ist ein Eldorado für alle Wasserbegeisterten: ob beim Baden, Tauchen, Segeln, Rudern, Surfen oder einer Fahrt mit dem Schiff ist Spaß garantiert. Vom 13. Juli bis 19. August 2012 verwandelt sich das Seeufer am Abend in eine Flanier-Meile und autofreie Zone: mit Musik und artistischen Einlagen erleben die Gäste „Velden pur“.
 
    
Schlosshotel Velden
Das legendäre Schlosshotel Velden, jetzt zur Falkensteiner Gruppe gehörend, ist ein Refugium am Ufer des Wörthersees. Hier wird der Urlaub mit dem „Luxury Hotspot Wörthersee“-Paket zu einem besonderen Erlebnis: das reichhaltige Frühstücksbuffet und Acht-Gang-Gourmet-Dinner mit Weinbegleitung, der Zugang zum hoteleigenenen Beach Club direkt am Wörthersee, ein SPA Gutschein im Wert von 50 Euro pro Aufenthalt, eine einstündige Bootsfahrt mit der „Lido 686“ sowie zwei Eintritte inklusive Jetons im Casino Velden sind im Preis von 2.107 Euro pro Person im Doppelzimmer inbegriffen.

Weitere Falkensteiner Hotels in Kärnten sind das Familienhotel Cristallo in der Region Katschberg, der Falkensteiner Club Funimation Katschberg als größtes Familienclubhotel in den Alpen und das kleine Familienhotel Falkensteiner Urbani Ossiacher See direkt am Ufer und in der Nähe vom Wandergebiet Gerlitzen.

Weitere Informationen unter http://www.falkensteiner.com/de/hotels-residences/oesterreich/hotel-kaernten, alle Angebote sind gültig bis mindestens 8. September 2012. 
   
    

Fiat 500 Editionsmodell „Happy Birthday"

Zum handvollen Jubiläum lässt sich der Fiat 500 gebührend feiern: Zu seinem 5. Geburtstag gibt es ein auf 555 Exemplare limitiertes Editionsmodell „Happy Birthday", das als Limousine und in der offenen Version angeboten wird. Das im sympathischen Retro-Look des historischen Fiat 500 aus den 50er Jahren gehaltene Sondermodell ist als 500C Cabrio ab 15.400 Euro erhältlich.

Deutschland-Premiere des V-Max - mehr Blaufränkisch geht nicht

Was passiert, wenn sich 8 Top-Winzer aus dem Mittelburgenland zusammenschließen? Man darf eine Qualitätssteigerung der besonderen Art erleben. So passiert unter acht Weingütern im Zusammenschluss der Vitikult-Betriebe. Das neueste Projekt der Winzer ist der Vitikult-Top Wein mit Namen V-Max, derim 5-Sterne Superior Seehotel „Überfahrt“ am Tegernsee präsentiert wurde und ab jetzt in Deutschland erhältlich ist. 



Österreichs Antwort auf die reinsortigen und großen Terroir-Weine Europas. 30 Monate nach der Ernte, erstmals mit Jahrgang 2009 und nur in den allerbesten Jahrgängen abgefüllt, war es am 20. Juli 2012 soweit.  Der Vitikult Topwein V-Max feierte seine Deutschlandpremiere. Die 8 Top-Winzer von Weingut Gager, Weingut J. Heinrich, Weingut Josef Igler, K+K Kirnbauer, Rotweine Lang, Rotweingut Prickler, Weingut Josef & Maria Reumann und Weingut Juliana Wieder aus dem Mittelburgenland präsentierten den edlen Blaufränkisch-Tropfen im 5-Sterne Superior Seehotel Überfahrt Rottach-Egern am Tegernsee.

Die Locationwahl war natürlich kein Zufall, denn  das renommierte Haus ist bekannt für seine Top-Gastronomie unter der Leitung von Christian Jürgens und Walter Leufen und seine ausgesprochenen Weinkenner-Qualitäten. „Wir sind stolz, dass der neue V-Max der Österreichischen Winzergruppe Vitikult zur Markteinführung in Deutschland bei uns präsentiert wurde. Nach persönlicher Verkostung kann ich sagen: Ein Top-Blaufränkisch-Wein, der leicht mit den Großen mithalten kann bei einem sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Direktor Vincent Ludwig vom Seehotel Überfahrt Rottach-Egern.

Direktor Vincent Ludwig vom Seehotel Überfahrt


V steht für Vitikult, Max für Maximum, also das Maximum an Genuss und an Qualität. Das Ergebnis sind 8 charaktervolle, vollmundige Blaufränkische mit der jeweils individuellen Note der Vitikult- Winzerfamilien. „Durch die Einführung des Vitikult-Top-Blaufränkisch, des V-Max, wollen wir unsere Kompetenz im Topweinbereich zeigen. Gekennzeichnet sind diese Weine durch einen goldenen Streifen an der Kapsel sowie Zusatzaufkleber am Etikett“, so Stefan Lang, Vitikultpräsident vom Weingut Rotweine Lang.

Jedes der acht Vitikult-Weingüter hat seinen eigenen V-Max kreiert. Entstanden sind acht wundervolle, vollmundige Sorten mit individueller Note der Vitikult-Winzerfamilien. Es wurden nur die ältesten Reben, die tiefgründigsten Böden mit optimaler Sonneneinstrahlung und das jeweils beste Terroir der Weingärten ausgewählt. Und weshalb die Einführung eines V-Max? „Weil es für uns nach unseren klassischen Vitikult-Weinen der nächste, logische Schritt war. Sowohl Zeit als Markt sind reif für einen absoluten High-End-Wein aus dem Mittelburgenland, der natürlich ausschließlich in den allerbesten Jahrgängen gefüllt wird“.



Absoluter Terroirbezug, ausgesprochene Authentizität, reinsortiger Blaufränkisch aus den Top- Lagen des Mittelburgenlandes sind das Geheimnis des V-Max. Hinzu kommen 30 Monate Reifezeit, davon Minimum ein Jahr Barrique-Ausbau, entsprechende Flaschenreife und zahlreiche Blindverkostungen als letzte Bewährungsprobe. Das Ergebnis ist ein Blaufränkisch, der es mit den „Großen“ der Weinwelt problemlos aufnehmen kann. Erwähnenswert ist weiterhin, dass es neben den Einzelflaschen auch eine auf 100 Stück limitierte 8er-Boxen Auflage im hochwertigen Klavierlack-Design zu erwerben gibt. Schlechte Nachricht also für Brunello, Barolo und Co: der neue V-Max ist Österreichs Antwort auf diese Klassiker.


Die 8 Vitikult Topwinzer aus dem Mittelburgenland



Die „Vitikultler“ – ihre Geschichte, ihre Weine, ihre Passion

Was im Jahr 2004 begonnen hat, ist heute eine gewachsene Gemeinschaft aus 8 Winzern. Ihr Ziel ist eine  Qualitätssteigerung durch intensive Zusammenarbeit und Genuss auf höchster Ebene zu einem leistbaren Preis. Vitikult steht für den besten Blaufränkisch aus dem Mittelburgenland, Naturbewusstsein und nachhaltige Produktion. Mögliche Vitikult-Wein-Anwärter müssen sich bei Blind-Verkostungen mit teureren, am Markt befindlichen Weinen bewähren. Jeder Vitikult-Wein muss qualitativ mit diesen Weinen mithalten können, kostet aber weniger. Jedes Vitikult-Weingut hat sich zur Herstellung von „Weinen aus naturnaher Produktion“ verpflichtet.



Original Selters ist das Wasser zum Wein und Vitikult der Wein zum Selters. Die enge Zusammenarbeit der beiden Premiumanbieter zeichnet sich durch gemeinsame Veranstaltungen und Aktionen aus.

Mehr Infos zu Vitikult unter www.vitikult.com , zum Seehotel Überfahrt unter www.seehotel-ueberfahrt.com und zu Selters unter www.selters.de

Deutschlandpremiere des V-Max in der Kochschule des Seehotel Überfahrt


Die schönsten Anzeigen mit Cabrios

Entspannt im Cabriolet zu Entdeckungsreisen aufzubrechen und das Tempo zu drosseln, ist eine Werbebotschaft für Cabrios und Roadster. Besonders Print-Kampagnen bewerben das  Cabrio besonders emotional. Wir haben für Sie eine Auswahl der schönsten Anzeigenmotive im Look der aktuellen Zeit zusammengestellt.

Rotwein-Tipp: Le Volte dell’Ornellaia Jahrgang 2010

Le Volte dell’Ornellaia ist ein Rotwein aus dem Hause Ornellaia mit einer perfekten Mischung aus Opulenz und Ausdrucksstärke, gepaart mit Intensität und Komplexität. Der Jahrgang 2010 wird als eine der spätesten Lesen der letzten Jahre in die Geschichte eingehen, und das Resultat ist ein charaktervoller Wein, der gleichzeitig die Integrität und den Stil der Tenuta dell’Ornellaia widerspiegelt.

Prosciutto- und Wein​feste in Friaul Juli​sch Venetien​

Die alten Kulturlandschaften Friaul Julisch Venetiens haben außerordentlich viele kulinarische Besonderheiten zu bieten. Dieser Sommer steckt wieder voller Genüsse und kulinarischer Pflichttermine für Feinschmecker und Weinkenner.



Die beliebte Urlaubsregion Friaul Julisch Venetien in Oberitalien zieht sich von den Julischen und Karnischen Alpen sowie den Dolomiten über die Weinhügel des Collio und die Poebene bis zum Golf von Triest und zu den bekannten Badeorten Grado und Lignano an der oberen Adria.


Fischfest in Marano

Im alten venezianischen Fischerdorf Marano Lagunare geht Mitte August das traditionelle Fischfest in Marano (11.–15.08.12) in Szene. Die vielen Früchte des Meeres, die hier geboten werden, sind einzigartig. Gleichzeitig lüftet das Archäologische Museum die Geheimnisse einer faszinierenden Lagunenlandschaft.

Beim 8. Tag der offenen Berghütten (31.08.12) rings um Tarvisio werden die typischen Almerzeugnisse aufgetischt. Für Stimmung sorgt unter anderem das 2. internationale Turnier im Holzfäller-Fünfkampf für Damen und Herren. Der Hit für Kinder ist ein Spaziergang mit Eseln über die Wiesen des Val Bartolo.

Egal ob Gemüse, Fisch oder Fleisch: Die vielen weingastronomischen Feste, welche vor allem im Spätsommer in den neun DOC- und zwei DOCG-An­bau­gebieten Friaul Julisch Venetiens über die Bühne gehen, sind für alle Genießer zu empfehlen. Viele der 1.500 Weingüter sind für ihre edlen Tropfen in aller Welt bekannt. Friaul Julisch Venetien zieht sich von den fast 3.000 Meter hohen Bergen der Dolomiten, den Karnischen und Julischen Alpen im Nordosten Italiens über die Weinhügel des Collio und die Poebene bis zu den beliebten Badeorten an der oberen Adria und dem Golf von Triest.

Einen Kultursommer der Extraklasse verspricht Friaul Julisch Venetien im Nordosten Italiens in diesem Jahr. Fünf Dörfer, zwölf Vereine, drei Festtage – das sind die Eckdaten für das 13. Palio di San Donato in Cividale del Friuli (24.–26.08.12), zu dem alle Jahre wieder Tausende Besucher pilgern. Dabei gehen spannende Wettläufe, Bogen- und Armbrust-Wettkämpfe in historischen Kostümen über die Bühne. Trommler, Jongleure, Feuerspucker, Spielleute, Narren und Musikanten schaffen eine magisch-reizvolle Atmosphäre.

www.paliodicividale.it


Unter dem Motto „Music&Live“ bringen große Konzerte den ganzen Sommer über Open-Air-Flair in die Region. Ab einer Übernachtung in Friuli Venezia Giulia ist bereits der Eintritt zu einem Konzert von "Music &Live" inklusive.

Die Termine:
25. Juli 2012 Damien Rice,
28. Juli 2012 Simple Minds @ Grado,
31. Juli 2012 Toto @ Majano,
04. August 2012 Mario Biondi @ Lignano und
13. August 2012 Foo Fighters @ Villa Manin

www.musicandlive.it


FVG Card

Friaul Julisch Venetien liegt am Schnittpunkt der drei Kulturen Italien, Östereich und Slowenien. Das „größte gemeinsame Vielfache“ einer der vielseitigsten Urlaubsregionen Europas vereint die FVG Card in Scheckkartenformat. Sie ist der „Opener“ zu den wichtigsten Bauwerken und Museen der Region und öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Führungen und Ausflügen in die Natur – und sie macht Eintritte zu Thermen und Vergnügungsparks sowie Serviceleistungen am Strand günstiger.

Auf der langen Liste der FVG Card steht auch Aquileia, eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten Italiens und UNESCO-Welterbe. Eben erst wurde hier ein sehenswertes Bodenmosaik aus dem vierten bis fünften Jahrhundert nach Christus ans Licht gebracht. Die Südhalle der Taufkapelle neben der Basilika von Aquileia ist nun ebenso zu besichtigen, wie die Krypten der Ausgrabungen und Fresken sowie die theodorischen Mosaike aus dem vierten Jahrhundert. Diese und die weiteren frühchristlichen Mosaikfußböden machen Aquileia zur Hauptstadt des weströmischen Mosaiks. Alle Details zu Aquileia erfährt man bei einer Führung oder vom Audioguide (beide frei mit FVG Card). Lohnend ist auch ein Besuch des frühchristlichen archäologischen Museums und der Reste der Römerstadt mit dem Forum Romanum & Flusshafen und dem Decumanus.

Wer den mächtigen Glockenturm aus dem elften Jahrhundert besteigt, dem eröffnet sich gegen Norden eine Sicht bis zu den Alpen, gegen Süden auf die Lagune von Grado. Je nach der Dauer des Aufenthalts gibt es die FVGCard für zwei (15 Euro) oder drei (20 Euro) oder sieben Tage (29 Euro). Die FVG Card ist in allen Tourismusbüros von Friaul Julisch Venetien, in Hotels und Reisebüros erhältlich.


Friuli Venezia Giulia, Via Carso, 3, Cervignano del Friuli (UD),Telefon: +39/0432/387111, Fax: +39/0432/387199, www.turismofvg.it

Hotel Sacher in Wien - Neue Zimmer und Suiten auf höchstem Niveau.

Etwas mehr als ein Jahr dauerte der letzte Renovierungsabschnitt im Hotel Sacher Wien, der den Abschluss einer rund fünfeinhalbjährigen, mit dem Dachausbau eingeläuteten Bauphase bildet. Im 5-Sterne-Superior-Hotel in der Philharmonikerstraße erstrahlen nun insgesamt 86 Zimmer und 63 Suiten auf sechs Stockwerken in neuem, zeitgemäßem wie exklusivem Glanz.

Wohnen mit Promi-Faktor zu den internationalen Modewochen

Dinieren in Marc Jacobs Lieblingsrestaurant, Kate Moss beim Shoppen treffen oder Karl Lagerfeld beim Café au Lait trinken beobachten: bei den internationalen Modewochen sammeln sich die Stars im September wieder in New York, Paris und Mailand.  Wer jedoch einen ganz persönlichen Blick auf die Modezaren Marc Jacobs, Karl Lagerfeld und Co.werfen möchte, der kann bei Wimdu eine stylische Unterkunft in direkter Nachbarschaft zu den Stars der Modebranche buchen.

Tennis - Mercedes Cup in Stuttgart

Noch bis zum Finale am 15. Juli können sich die Besucher des 34. MercedesCup in Stuttgart über Weltklasse-Tennis freuen. Der Sieger erhält neben dem Preisgeld traditionell zusätzlich ein Fahrzeug aus dem Hause Mercedes-Benz. In diesem Jahr handelt es sich dabei um einen Mercedes-Benz SLK 350 BlueEffieciency in diamantweiß metallic, exklusiver schwarzer Leder Nappa Polsterung und Sport-Paket AMG im Wert von 74.400 Euro.

von links nach rechts: Anders Sundt Jensen (Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars),
Tommy Haas, Cedrik-Marcel Stebe und MercedesCup-Turnierdirektor Edwin Weindorfer.


Wer sich am Sonntag als stolzer Besitzer eines Mercedes-Benz bezeichnen kann, ist noch ungewiss. Mercedes-Benz setzt die Zusammenarbeit mit dem Veranstalter e|motion management um drei Jahre fort und gibt demnach dem ATP-Event auf dem Killesberg bis 2015 seinen Namen."Mercedes-Benz tritt bereits seit dem Jahr 1979 als Namensgeber und Sponsor des Traditionsturniers auf dem Killesberg auf und wir haben stets betont, dass die Unterstützung des MercedesCup für uns als Unternehmen mit Stuttgarter Herkunft einen besonderen Stellenwert besitzt", sagt Anders Sundt Jensen, Leiter Markenkommunikation Mercedes-Benz Cars."Damit sind die Weichen gestellt, um die Veranstaltung gemeinsam mit Mercedes-Benz, dem TC Weissenhof sowie allen unseren weiteren
Sponsoren und Partnern langfristig weiterentwickeln zu können", betont Edwin Weindorfer, der seit dem Jahr 2007 die Geschicke des MercedesCup als Turnierdirektor lenkt.

Apropos lenken: Der große Triumphator auf dem Killesberg wird traditionell wieder eine Ehrenrunde auf dem Centre Court drehen. Das diesjährige Siegerfahrzeug ist ein SLK 350 BlueEFFICIENCY in diamantweiß metallic.Der Roadster hat einen Gesamtwert von 74.400 Euro, damit winkt zusammen mit dem Siegerscheck in Höhe von 64.700 Euro dem Gewinner der 34. Auflage des MercedesCup eine "Erfolgsprämie" von 139.100 Euro. Auch die Zuschauer werden Gelegenheit haben, das Siegerfahrzeug sowie viele Neuheiten von Mercedes-Benz beim MercedesCup kennen zu lernen.


Weitere Info unter www.mercedescup.de 

Fotos: MercedesCup

Laurèl feiert das sü​ße Leben auf der Mercedes​-Benz Fashion Week B​erlin​

"La Dolce Vita" war der Leitsatz der Laurèl Kollektion für Frühjahr/Sommer 2013, die am Donnerstag, den 5. Juli 2012 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Zelt an der Siegessäule präsentiert wurde. Kunden und VIP-Gäste ließen sich in die Welt des italienischen Jet-Sets der Sechziger Jahre entführen.



Die Kollektion versprüht pure Lebensfreude und lässt an Sommer, Sonne, Meer und endlose Strandpromenaden denken. Star-Gäste wie Jason Lewis (Samantha‘s junger Lover Smith aus Sex&the City), Bettina Zimmermann, Katja und Paula Riemann, Franziska Knuppe, Lilly Becker und Noah Becker, Viktoria Lauterbach, Dana und Luna Schweiger, Ursula Karven und Mats Wahlström, Jana Ina und Giovanni Zarella, Mirja DuMont, Cosma Shiva Hagen, Udo Walz oder Sven Hannawald und Alena Gerber in der ersten Reihe ließen sich den Anblick der farbenfrohen, femininen Looks nicht entgehen.



Nova Meierhenrich

„Italien mit seinen Sehnsuchtsorten wie der Amalfi-Küste oder San Remo lässt uns von kräftigen Farben und Lässigkeit träumen. Frauen wie Sophia Loren oder Monica Vitti verkörpern diese Lebensfreude und sind der Inbegriff von Femininität. Diese positive Stimmung der Sechziger Jahre ist der Spirit der Sommerkollektion 2013“, so Elisabeth Schwaiger, Head of Design bei Laurèl. Das Thema der Kollektion ist untrennbar verbunden mit der berühmten, gleichnamigen Filmvorlage “La Dolce Vita“ von Federico Fellini.

Schöne Frauen werden auch bei Laurèl umschwärmt von Paparazzis, die Teil der Show sind und die Jagd auf die Reichen und Schönen persiflieren. Die Entstehung der italienischen Cinecittà ging einher mit einer elektrisierenden, kosmopolitischen Atmosphäre. Was hätte Sophia Loren in ihre Koffer gepackt auf dem Weg von San Remo nach Portofino, von Rom nach Positano und Capri? Und was nimmt sie mit, wenn Aristoteles Onassis sie abholt und sie zusammen auf seiner Yacht weiterreisen nach Griechenland? Diese Fragen hat Laurèl beantwortet auf ganz neue, moderne Weise mit einer Kollektion für S/S 2013 voller
Aufbruchsstimmung und Fernweh.

Designerin Elisabeth Schwaiger zusammen mit ihren Models nach der Laurel Show

Das süße Leben, “La Dolce Vita”, erwartet uns diesen Sommer in all den zauberhaften italienischen Urlaubsorten - von Rom bis Capri, von Portofino bis Positano. Mit einer neuen Laurèl Kollektion voller Lebensfreude und luxuriöser Leichtigkeit sind sie dafür perfekt gerüstet.

Mehr Info unter www.laurel.de

(Photo by Franziska Krug/Getty Images for Laurél)


Unter den Gästen: Viktoria Lauterbach, Lily Becker, Jason Lewis and Franziska Knuppe

Ganz in Laurel kamm Cosma Shiva Hagen


Weitere Reiseartikel