Tennis-Profi Julia Görges ist neu​e Rado Markenbotscha​fterin​

Im Rahmen einer Tennis-Vorführung in der Eventlocation Label2 im Herzen des trendigen Osthafens in Berlin präsentierte Rado den Nachwuchsstar Julia Görges als neueste Markenbotschafterin.

Für Feinschmecke​r: Gourmetstüberl​ Usinga im Gut Ising am Chiemsee

Mit einer neuen Adresse für Feinschmecker wird das Chiemgau in Oberbayern bereichert. Als Mekka für die Geschmackssinne präsentiert Gut Ising am Chiemsee sein neues Gourmet-Restaurant Usinga mit seinen 18 Plätzen. Mit einer puristischen Fusionsküche und ausgewählten regionalen Produkten setzt Chef de Cuisine Roland Schön ganz auf Exklusivität und Liebe zum Genuss. 



Über seine Philosophie der Küche mit regionalen Produkten und internationalen Akzenten geht das „Usinga“ einen neuen Weg und setzt für die Region eigene Maßstäbe: Der Fisch wird von lokalen Chiemsee-Fischern angeliefert, das Fleisch stammt von Metzgereien und Landwirten aus dem Umland und sämtliche Backwaren werden in einer Bäckerei aus der direkten Umgebung produziert. Die regionalen Produkte verarbeitet Chef de Cuisine Roland Schön zu feinster Alpenkulinarik, die er wöchentlich neu und kreativ interpretiert. Dabei setzt er auf ungewöhnliche Farb- und Geschmackskombinationen. Je nach Verfügbarkeit und Saison bietet das „Usinga“ darüber hinaus internationale Delikatessen.

Für die Eröffnungsphase  bis Anfang November 2012 steht die Küche ganz im Zeichen des weißen Trüffels. Zu den Trüffel-Wochen im „Usinga“ werden Gäste aus ganz Bayern und dem Salzburger Land im benachbarten Österreich auf Gut Ising erwartet. Die Philosophie der Küche: Die Gäste stellen aus neun angebotenen Gerichten in sechs aufeinander abgestimmten Gängen ihr Menü individuell zusammen. Die passenden Weine empfiehlt dazu der Sommelier.

Christoph Leinberger, Hoteldirektor auf Gut Ising: „Frische Produkte aus der Region gehören zweifellos zu den Trümpfen, die wir mit unserem neuen Gourmet-Restaurant ausspielen. Das „Usinga“ verstehen wir als erste Adresse für Gäste aus der Region und Urlauber, die besondere Ansprüche an Küche und Keller stellen. Mit dem Gourmetstüberl erweitern wir nicht nur das Angebot an ausgewählten Restaurants auf Gut Ising. Mit dem „Usinga“ richten wir uns auch an ein Publikum, das die Region rund um den Chiemsee immer stärker als ausgewählte Destination für anspruchsvolle Feinschmecker wahrnimmt.“

Die Geschichte um den Namen des Gourmetstüberls geht auf eine römische Villa zurück, deren Reste im Jahr 1862 auf dem Gelände von Gut Ising gefunden wurden. Die filigranen Mosaiken, wertvollen Haushaltsgegenstände und das damals gefundene Wärmesystem geben Aufschluss darüber, wie prachtvoll die Villa einst ausgestattet war. Dem Fund und seiner Geschichte verpflichtet, entstand das Gourmetstüberl „Usinga“ in unmittelbarer Nähe der damaligen Fundstätte.

Nach den Worten von Christoph Leinberger kann der Gast auf Gut Ising nunmehr zwischen drei Restaurants wählen, die sich gegenseitig ergänzen. Neben dem Gourmetstüberl „Usinga“ verwöhnt das mehrfach ausgezeichnete à-la-carte Restaurant „Zum Goldenen Pflug“ seine Gäste mit traditionellen Gerichten aus der Region. Snacks und leichte Speisen werden in der St.-Georgs-Klause serviert.

Weitere Informationen zu den Angeboten unter www.gut-ising.de oder unter Telefon 08667 790.
     

10 Millionen produzierte Fiat aus Polen

Bei Fiat Polen ist jetzt das zehnmillionste Automobil in der 41jährigen Geschichte des Unternehmens vom Band gelaufen. Das Jubiläums-Fahrzeug ist ein für den deutschen Markt bestimmter Fiat 500C Lounge in der Farbe „Rosso Corsa" mit 1,2-Liter-Benzinmotor. Dieses Produktions-Volumen wurde mit den beiden Werken in Bielsko-Biała von 1971 bis 2000 und in Tychy seit 1975 erzielt.

Abarth Cabrio 695 Edizione Maserati

Nach der Weltpremiere bei der Oldtimerrallye Mille Miglia und der Messepräsentation in Paris kommt der spektakuläre Abarth 695 Edizione Maserati nun nach Deutschland. Das Cabriolet mit Rollstoffverdeck ist ab sofort bei den Abarth Händlern bestellbar und kostet 38.260 Euro. Interessenten müssen sich allerdings beeilen, da von dem limitierten Sondermodell nur 499 Exemplare gebaut werden.

Rallye Targa Florio vom 11. bis 14. Oktober 2012

Das Porsche-Museum nimmt zum zweiten Mal an der Neuauflage der traditionsreichen Targa Florio mit fünf Porsche-Klassikern teil. So wird der ehemalige Porsche-Werksrennfahrer Vic Elford anlässlich der ECO Targa Florio einen Porsche 356 Speedster steuern.

Blancpain Endurances Series am Nürburgring

Blancpain blickt auf ein spannendes Rennwochenende am 23. September 2012 am Nürburgring zurück im Rahmen des fünften Rennens der Blancpain Endurance Series 2012. Die Luxusuhrenmanufaktur ist  Titelsponsor und Offizieller Zeitnehmer der Rennserie. Über 100 Kunden und Freunde der Marke kamen auf Einladung zu diesem Wochenende an die Rennstrecke in die Eifel.




Die Blancpain Endurances Series hat sich zur führenden Langstrecken-Motorsportrennserie für Gran-Turismo-Fahrzeuge entwickelt und kann mit über 50 startenden Rennwagen einen großen Erfolg verbuchen. Unter den Gästen und Fahrern war an diesem Wochenende auch der neunfache Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi. Der Italiener, auch bekannt als "Il Dottore", traf sich nach dem Qualifying am Samstag zu einem kurzen Erfahrungsaustausch mit Marc A. Hayek, dem Präsident und CEO von Blancpain,  der ebenfalls hinter dem Steuer sitzt und in jungen Jahren ein Motorrad-Champion war.

Das Team Blancpain Reiter Engineering mit Marc A.Hayek sowie dem niederländischen Rennfahrer Peter Kox am Steuer fuhr den schwarz gespritzten Lamborghini LP600+ mit der Startnummer 24 und Blancpain-Uhr auf der Motorhaube. Valentino Rossi teilte sich einen Ferrari 458 Italia mit seinen italienischen Ko-Piloten Alessio Salucci und Andrea Ceccato von Kessel Racing team. Der Bolide in den Farben des legendären "Monster VR46" war leicht an der Startnummer 46 zu erkennen.


Lamborghini LP600+ vom Team Blancpain Reiter Engineering
mit Marc A.Hayekam Steuer


Getreu der Blancpain Philosophie von Präzision, Zuverlässigkeit und Leidenschaft für feine Mechanik bot die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur ihren Gästen zahlreiche Aktivitäten vor Ort, unter anderem Testfahrten sowohl am Simulator als auch in Lamborghini Fahrzeugen im Rahmen einer Drive Academy. Außerdem bot sich den Gästen die Chance, beim Grid Walk kurz vor dem Start hautnah die Rennatmosphäre zu erleben und in der Blancpain Reiter Garage die wie ein Uhrwerk abgestimmten blitzschnellen und präzisen Abläufe eines Pit Stops zu beobachten.

Auch ein Besuch des Zeitmess-Kontrollraumes stand auf dem Programm. Eine weitere Erfahrung ermöglichte Blancpain den anwesenden Gästen, darunter auch der deutsche Schauspieler und Motordsportfan Erol Sander, eine Runde am Steuer eines Lamborghini Gallardo auf der berühmten Nordschleife zu fahren. Die über 20 km lange geteerte Strecke, die sich durch die Eifel schlängelt, trägt wegen ihrer Komplexität den Namen "Die Grüne Hölle".

Stéphane Ratel, General Manager SRO, Alain Delamuraz, Vice President Blancpain, Valentino Rossi and Ronnie Kessel, Team Manager Kessel Racing


Herbsttour in die kroatische Ferienregion Kvarner

Wenn in München, Nürnberg und Augsburg bereits die Herbstnebel übers Land ziehen, liegt die Herbstsonne Kroatiens noch warm über der kroatischen Ferienregion Kvarner. Jetzt ist die beste Zeit, für eine Wochenende im Cabrio hinzufahren, um jene Region zu entdecken, wo Oliven, Kastanien, Trauben und Feigen reifen.

Weitere Reiseartikel