Neuigkeiten aus dem Sunshine State

Azurblaues Wasser, strahlender Sonnenschein, paradiesische Strände, dazu Attraktionen für die ganze Familie und Shopping vom Feinsten – in Florida werden Urlaubsträume Wirklichkeit.

Der Sommer naht – und mit ihm die ersten Anzeichen von Urlaubsreife und Fernweh. Wer seinen Sommerurlaub gern nutzt, um Kultur und Geschichte anderer Länder kennenzulernen, ist in St. Petersburg/Clearwater in Florida genau richtig.

Am besten starten geschichtsinteressierte Besucher in dem Städtchen Largo. Hier herrscht noch das entspannte „Old Florida“-Feeling, das vielerorts dem Highlife und den Tourismus-Attraktionen weichen musste.

Ganz in der Nähe von Largo liegt der Pinewood Cultural Park, in dem sich das Freiluft-Museum Heritage Village befindet. Hier können Geschichtsfreunde insgesamt 28 historische Bauten erkunden, unter anderem eine Schule, eine Kirche und ein Zugdepot, die zum Teil aus dem 19. Jahrhundert stammen.


Dunedin

Von Largo aus empfiehlt sich die Weiterfahrt nach Dunedin, einer kleinen 35.000-Einwohner-Stadt mit schottischen Wurzeln. Im Jahr 1899 gründeten zwei schottische Auswandererfamilien die Stadt und benannten sie nach dem Originalnamen ihrer Heimatstadt Edinburgh, allerdings in der gälischen Variante.

Die Hauptstraße ist gesäumt von Antiquitätenläden, Kunstgalerien, Pubs und gehobenen Restaurants. Sehenswert ist das Dunedin Historical Museum, das in einem restaurierten Bahnhof untergebracht ist, sowie der Celtic Shop of Dunedin.

Ein besonderes Ereignis sind die seit 1966 jährlich stattfindenden Highland Games. Bei sportlichen Wettbewerben wie Steinschleudern und Gewichtwerfen, traditionellen Tänzen und musikalischen Darbietungen mit Dudelsack- und Pfeifenspielern lassen die Bewohner Dunedins ihre schottischen Traditionen aufleben.

Bei einem Abstecher in der Dunedin Brewery, Floridas ältester Craft-Beer-Brauerei, kann der Tag bei selbstgebrauten Ale- und Bierspezialitäten entspannt ausklingen.


Tarpon Springs

Auch sollten sich Besucher dem schönen Städtchen Tarpon Springs mit seinem reichen griechischen Erbe, den vielen Boutiquen und Restaurants widmen. Besonders empfehlenswert ist natürlich ein Besuch der hiesigen Sponge Docks, die am Dodecanese Boulevard gelegen sind.

Hier wurden in den frühen 1900er Jahren große Mengen an Naturschwämmen entdeckt, woraufhin es vor allem griechische Schwammtaucher nach Tarpon Springs zog. Wer den Daheimgebliebenen ein Souvenir mitbringen möchte, wird schnell fündig: Von Naturschwämmen über Olivenseife bis zu Haushaltswaren gibt es hier alles, was das Herz begehrt.

Wissbegierige Gäste haben die Möglichkeit, direkt von den Sponge Docks mit einer Fähre hinüber zum Anclote Key Preserve State Park mit seinem prächtigen Leuchtturm, dem Anclote Key Lighthouse, zu fahren. Der Park besteht aus den Inseln Anclote Key, North Anclote Bar, South Anclote Bar und Three Rooker Island.

Besucher können außerdem an einer spannenden Schwammtaucher-Bootstour teilnehmen oder im Spongeorama, einem liebevoll eingerichteten Theater und Museum, etwas über die Geschichte der Stadt erfahren. Anschließend laden verschiedene Restaurants wie Mama's Greek Cuisine, Costa's Restaurant oder Mykonos zu Original griechischen Spezialitäten ein.

www.visitstpeteclearwater.com


Bradenton

Sechs Strände rund um Bradenton haben kürzlich die renommierte "Blue Wave Zertifizierung" der Clean Beaches Coalition erhalten. Zudem wurde Anna Maria Island 2013 von TripAdvisor unter die 10 schönsten Inseln der USA gewählt. Die zuckerweißen Strände der Destination und deren Sonnenuntergänge sind bei Reisenden ebenso beliebt wie die entspannte „Old Florida“ Atmosphäre der Region.

www.bradentongulfislands.com/bradenton-area-cvb


Das circa 12.000 Hektar große Robinson Preserve im Nordwesten Bradentons ist der ideale Ort, um über 200 einheimische Vogelarten, Fischotter, Schildkröten oder, mit ein bisschen Glück, sogar Delfine und Manatees zu beobachten. Dieses an der Küste gelegene Naturreservat bietet sich außerdem für Kayaktouren, Stand-Up Paddling oder Fahrradtouren an.

www.robinsonpreserve.com


Daytona Beach

Was wäre ein Tag am Strand ohne einen Bummel über den Daytona Beach Boardwalk & Pier? Die 1938 gebauten Arkaden versprühen nostalgisches Flair, kleine Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein und die im August 2013 eröffnete Sand Blaster Achterbahn sorgt für den nötigen Nervenkitzel.

www.daytonabeach.com/things-to-do/attractions/boardwalk-pier

Pünktlich zum  Daytona 500 Autorennen in 2016 war die Eröffnung eines Hard Rock Hotels an der Küste von Daytona. Das Hard Rock Hotel Daytona Beach verfügt über 250 Zimmer, 100 Ferienappartements und zwei Rock-Star-Suiten. Die im Hotel ausgestellten Rock'n'Roll Erinnerungsstücke werden musikbegeisterte Besucher ebenso schätzen wie das interaktive Programm „The Sound of Your Stay“ mit dem sich Gäste unter anderem an der Gitarre ausprobieren können.

www.daytonabeach.com


Florida Keys & Key West

Key West ist mit der Eröffnung der ersten Rumbrennerei seit kurzem um eine kulinarische Attraktion reicher. Besucher können täglich von 10 bis 18 Uhr die hochprozentigen Tropfen verkosten, ab 17 Uhr führt Besitzer Paul Menta Interessierte sogar persönlich durch seine Destillerie.

Skurrile Geschichten über die ru(h)mreiche Vergangenheit der Florida Keys gehören dabei zum Programm. Die Key West First Legal Rum Distillery, so der offizielle Name, ist in einer ehemaligen Coca-Cola Fabrik untergebracht, in der sich zuvor ein Saloon aus der Zeit vor der Prohibition befand. Bereits im Jahr 1900 war dieser als Jack’s Saloon bekannt.

Zu den Spezialitäten der Destillerie gehören der „Vanilla Rum & Coke Drink“ ebenso wie lokale Delikatessen, die im angrenzenden Laden verkauft werden, wie beispielsweise der beliebte Key Lime Pie.

www.keywestlegalrum.com, www.fla-keys.de


Fort Myers/ Sanibel Island

Auf Captiva Island und in Fort Myers Beach fand im Herbst 2014 erstmals das Island Hopper Songwriter Fest statt. Das Festival begrüßte Sänger, Songwriter und Interessierte vom 26.-28. September auf Captiva Island und vom 3.-6. Oktober in Fort Myers Beach. Vor der einmaligen Kulisse der Golfküste Floridas konnten Gäste die Shows der einheimischen Künstler kostenlos genießen.

www.fortmyers-sanibel.com/island-hopper



Miami

Auf eine Vielzahl an beliebten Spas können sich die Gäste Miamis freuen. Die Webseite „Spas of America“ hat anhand von Online-Kundenbewertungen die besten Wellnessoasen gekürt. Unter den Top 100 befinden sich zahlreiche Wohlfühlorte in der Metropole Südfloridas, beispielsweise das Delano, das Aqua Spa, das ESPA at Aqualina Resort und das Fisher Island & Spa Internazionale.

www.spasofamerica.com


Roberto Cavalli, erfolgreicher Designer, Unternehmer, Winzer und Restaurator eröffnete im Januar 2014 die Cavalli Miami Restaurant & Lounge im Herzen von Miami Beach. Küchenchef Stefano Mazzi begeistert seitdem mit toskanischer Küche und innovativen neuen Gerichten nicht nur das gehobene Publikum am Ocean Drive.

http://miami.cavalliclub.com, www.miamiandbeaches.com


Orlando


Harry Potter Fans können sich seit Sommer 2014 auf einen weiteren Themenbereich in den Universal Studios freuen. Nun können alle Muggel entlang der berühmten Diagon Alley (Winkelgasse) schlendern und durch die Geschäfte und Restaurants des magischen Einkaufsviertels bummeln. Für Nervenkitzel sorgt die neue Fahrattraktion Harry Potter and the Escape from Gringott’s. Der originalgetreu nachgebaute Hogwarts Express wird die zwei Themenbereiche miteinander verbinden.

www.universalorlando.com/harrypotter, www.visitorlando.com


Panama City Beach

Panama City Beach im Nordwesten des Sunshine State ist mit seinem über 40 Kilometer langen Strand eine „Must-Skim-Destination“. Die ruhige Golfküste eignet sich ideal für die neue Trendsportart, die auch ohne Wind und Wellen auskommt.

Beim Skimboarden wird das Prinzip des Aquaplaning ausgenutzt, bei dem Sportler in Ufernähe über das wenige Zentimeter tiefe Wasser schlittern und kleine Kunststücke wie Drehungen und Flips vollführen.

www.visitpanamacitybeach.com/things-to-do/water-activities, www.visitpanamacitybeach.com


Sarasota

Der Siesta Key Beach ist laut Yahoo Travel einer der zehn Strände weltweit, die man besuchen muss. Das Besondere des Traumstrandes an der Golfküste Floridas ist der ausschließlich aus feinen Quarzkristallen bestehende Sand, der niemals heiß wird.

www.visitsarasota.org


St. Augustine

An Floridas Historic Coast wird Romantik groß geschrieben. Ungefähr 100 Hochzeiten finden monatlich rund um St. Augustine, Ponte Vedra und ihren Stränden statt. Spezielle Angebote locken Hochzeitspaare ebenso wie das romantische Ambiente einer der ältesten Städte Floridas.

www.floridashistoriccoast.com/weddings, www.floridashistoriccoast.com


Das Colonial Quarter Museum, eine von St. Augustines neuesten Attraktionen, gibt einen beeindruckenden Überblick über die bewegte Geschichte der fast 450 Jahre alten Stadt. Besucher erwartet neben interaktiven Ausstellungen ein  11 Meter hoher Wachturm, zwei Restaurants und Pubs sowie abendliche Live-Veranstaltungen.

www.colonialquarter.com


St. Petersburg/ Clearwater

Clearwater Beach ist von den Lesern der USA Today als schönster Ort der USA, um einen romantischen Sonnenuntergang zu erleben, ausgezeichnet worden. Peter Greenberg, der als The Travel Detective bekannte US-Reisejournalist, kürte Clearwater Beach 2013 zudem zum besten Strand der Vereinigten Staaten.

Im Dalí-Museum St. Petersburg läuft noch bis zum 27. April 2014 die Ausstellung Warhol: Art. Fame. Mortality. Mehr als 100 Arbeiten des Künstlers, darunter 35 Gemälde, 50 Fotografien, 20 Zeichnungen, einige Siebdrucke und eine Auswahl an Filmen sind hier ausgestellt.

http://thedali.org, www.visitstpeteclearwater.com


Tampa

Das historische Ybor City in Tampa ist einer von nur drei National Historic Landmark Distrikten in Florida. Die einstmalige Welthauptstadt der Zigarren konnte sich ihr kubanisches Erbe und den hispanischen Charme erhalten.

Auf einem Spaziergang entlang der historischen Backsteinhäuser mit ihren schmiedeeisernen Balkonen und bunten Kacheln werden Besucher auch heute noch von dem Duft handgerollter Zigarren, spanischer Paella und Flamenco-Klängen begleitet.

www.visittampabay.com


Allgemeine deutschsprachige Florida-Informationen können unter der Hotline-Nummer: +49 (0) 60 73/ 88 15 7 abgerufen werden. Info unter www.visitflorida.com/de .

Weitere Reiseartikel