Trentiner Weine

Der deutsche Markt besitzt für die Weinregion Trentino einen bedeutenden strategischen Stellenwert. Knapp 34 % des Exports gehen nach Deutschland, welches nach den USA der wichtigste Exportmarkt für die Trentiner Weine ist.




85% der Trentiner Weine haben eine DOC-Ursprungsbezeichnung


Die Rebfläche des Trentino liegt zwischen 200 und 800 Metern ü. M. und beträgt rund 10.000 Hektar, das entspricht einem Anteil von nur 2% an den italienischen Anbaugebieten. Dagegen tragen immerhin 85% der Trentiner Weine die geschützte DOC-Ursprungsbezeichnung. Die Weinregion zählt damit zur Spitze in Italien! Es werden 70% Weiß- und 30% Rotweine produziert.

Das Top-Produkt der Region ist der Spumante Trentodoc, der zu den meist getrunkenen Spumante Metodo Classico in Italien zählt. Jede dritte konsumierte Flasche in Italien ist ein Trentodoc. Immerhin 40% der italienischen Spumante Metodo Classico kommen aus dem Trentino und tragen auf dem Label das exklusive Trentiner Markenzeichen. Wird von einem Trentodoc gesprochen, so ist ein exklusiver Metodo Classico gemeint. Heute produzieren 34 Spumante-Hersteller rund 70 Labels und setzten in 2010 rund 9 Millionen Flaschen von der Trentiner Flaschengärung ab. Hauptabnehmer nach dem italienischen Markt sind USA, Deutschland und Großbritannien.

Die Tradition der klassischen Flaschengärung in Italien wurde vor über 100 Jahren im Trentino geboren. Nach dem Champagner war der Trentodoc der zweite Metodo Classico, dem das D.O.C.-Gütesiegel zuerkannt wurde. Seine Geschichte beginnt Anfang des vorigen Jahrhunderts mit Giulio Ferrari, dem Pionier der Trentiner Spumante-Herstellung.

Wein- und Grappaproduzenten sind Bertagnolli G. Distilleria S.r.l., Gruppo La-Vis /Cesarini Sforza Spumanti, Endrizzi S.r.l., Marzadro Distilleria Spa, Cavit, Pravis Az. Agricola, Gaierhof s.r.l., Villa Corniole, Cantina Sociale di Trento, Pison, Concilio S.p.A., Pojer e Sandri, Ferrari F.lli Lunelli,Tenuta San Leonardo
   
   
   

Weitere Reiseartikel