900.000 Mazda MX-5 produziert

Ob als Miata, Eunos Roadster oder MX-5 bekannt, gemeint ist immer nur der Eine: der erfolgreichste und weltweit meistverkaufte Roadster aller Zeiten. 2010 feierte der sportliche Flitzer seinen 20. Geburtstag in Europa.

     

     
Mazda Mx-5 - eine Erfolgsgeschichte über drei Generationen


Jetzt gibt es schon wieder einen Grund zum Feiern: in der Farbe Carminarot Metallic ist in Hiroshima im Werk Ujina nun der 900.000ste Mazda MX-5 vom Band gerollt, 21 Jahre und 10 Monate nach Beginn der Serienproduktion der ersten MX-5 Generation im April 1989. Der Rekord-MX-5 ist ein 2,0-Liter Roadster und für den deutschen Markt bestimmt, in dem in Europa neben Großbritannien die meisten MX-5 verkauft werden.

Seit Mai 2000 hält der Kult-Roadster den Rekord als weltweit „meistverkaufter zweisitziger Sportwagen“ im Guinness Buch der Rekorde mit 531.890 produzierten Einheiten. Dieser Eintrag wurde beim Erreichen von 700.000 und 800.000 MX-5 Produktionseinheiten jeweils aktualisiert . Nun wird Mazda erneut eine weitere Aktualisierung für die 900.000 produzierten MX-5 beantragen.

Auch die deutschen Autofahrer erweisen der Mazda Stilikone große Treue. Seit 1989 wurden alleine in Deutschland weit über 100.000 Exemplare des Roadster-Klassikers verkauft. Aktuell bewegen sich davon noch über 81.000 davon auf deutschen Straßen und begeistern Männer wie Frauen gleichermaßen. Nahezu ausgewogen ist das Verhältnis zwischen den Roadster-Fahrern, die in der aktuellen dritten Generation das klassische Stoff-Verdeck bevorzugen oder sich für die 2006 erschienene Roadster Coupe-Variante mit elektrischem Klappdach entschieden haben.

Welche der zwei Ausführungen ein MX-5 Liebhaber auch auswählt: der Roadster läßt seinen Fahrer innerhalb zum Sonnenanbeter werden, ob offen oder geschlossen. Ein stetig gleichbleibendes Kofferraumvolumen, optimale Gewichtsverteilung, knackige Schaltung, ausgezeichnete Fahrdynamik, kraftvoller Heckantrieb, agiles Handling, präzises Fahrwerk sowie eine ideale Kurvenlage garantieren puren Open-Air-Fahrspaß im MX-5.




Nobuhiro Yamamoto, Programm-Manager des aktuellen Mazda MX-5



Eine Erfolgsgeschichte über drei Generationen

Bei seiner ersten Presse-Vorstellung vor Journalisten aus aller Welt damals noch fast als eine Art Kuriosität betrachtet, entwickelte sich der agile und sportlich-temperamentvolle Roadster zum Dauerbrenner. Dabei war die Konzeption des MX-5 – klassischer europäischer Sportwagen im Roadster-Stil gepaart mit den japanischen Attributen Qualität, neueste Technik und Zuverlässigkeit – für Mazda zunächst ein gewagter Alleingang in diese Marktlücke. Denn nach der großen Sportwagenmode in den 60er und 70er Jahren schien dieser Autotyp auszusterben und die Roadster-Ära zunächst beendet. Daher entschied man sich Mitte der 80er Jahre dafür, diesem Open-Air-Fahrspaß wieder neues Leben einzuhauchen. Ausgestattet mit modernster Technik und angepasst an neueste Qualitäts- und Sicherheitsstandards, erblickte der erste MX-5 im Februar 1989 das Licht der Welt.

Seit der Ur-MX-5 auf den Markt gebracht wurde, hat dieses Modell zwei komplette Neuauflagen durchlebt sowie eine Reihe von Verbesserungen erfahren. Seinen anhaltenden Erfolg verdankt er der starken Unterstützung von den MX-5 Fans aus aller Welt. Auch in Zukunft will man bie Mazda alles dafür tun, die MX-5 Philosophie aufrecht zu erhalten und so weiterzuentwickeln, dass er noch mehr Fans bekommt.

Heiß geliebt wird der kultige Roadster, der nicht nur Cabrio-Herzen höher schlagen lässt, ohnehin schon. Die Fangemeinde rund um den schnittigen Sportwagen, der inzwischen Kultstatus erreicht hat, ist groß. So groß, dass allein die Fans letztes Jahr zu einem weiteren MX-5 Guinness Buch der Rekorde Eintrag verhalfen: mit dem längsten MX-5 Korso der Welt, der am 18. September 2010 auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen mit über 459 Fahrzeugen aus ganz Europa stattfand.




In der Farbe Carminarot Metallic ist in Hiroshima der 900.000ste Mazda MX-5 vom Band gerollt.


„Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seit die erste MX-5 Generation entwickelt wurde“ resümiert Seita Kanai, Senior Managing Executive Officer für Forschung und Entwicklung bei Mazda. „In dieser Zeit haben sich die Gesellschaft und auch die Fahrzeuge erheblich verändert. Die Berücksichtigung umweltrelevanter Faktoren und schwindender natürlicher Ressourcen ist für alle Automobilhersteller zunehmend wichtiger geworden. Mazda hat in diesem Rahmen letztes Jahr die neue SKYACTIV Technologie vorgestellt. Zurzeit treiben wir die Entwicklung von zukünftigen Produkten voran, die diese Technologien beinhalten. Viele der Elemente, die in unsere SKYACTIV Technologie einfließen, wie zum Beispiel umfassende Gewichtsreduzierungen, basieren auf jahrelanger MX-5 Entwicklungsarbeit.

„Da wir den nächsten Produktions-Meilenstein von einer Million Mazda MX-5 ansteuern“, so Kanai, „ist Mazda geradezu dazu angehalten, den MX-5 kontinuierlich weiterzuentwickeln. Wir werden den Faktor Fahrspaß noch stärker ins Augen fassen als bisher und Umwelt- sowie Sicherheitseigenschaften weiter verbessern.“


Weitere Reiseartikel